Die nächsten Themen

Tipps für einen gesunden Rücken, die neuesten Gleitsichtbrillen, der große Pulsuhren-Vergleich und viel, viel mehr...

Die beliebtesten Beiträge

Mit guter Sommerlaune durch den Herbst

Sara

Nach dem Sommer kommt die „dunkle Jahreszeit“, die viele fürchten. Diese Tipps bringen Sie heiter und fit durch den Herbst – für mehr Lebensfreude und Gesundheit.

Tipp 1: Mehr Licht!

Wenn selbst die Sonne morgens nicht aus dem Bett kommt und sich dann noch hinter dunklen Wolken versteckt, müssen Sie das fehlende Licht ausgleichen, sonst geht Ihr Körper in den Winterschlaf und Ihre Laune in den Keller.

Das Zauberwort heißt Lichttherapie: Sie setzen sich jeden Tag eine Zeit lang vor diese besondere Lampe und nehmen eine flackerfreie, herrliche Lichtdusche. Die wohltuende Wirkung beruht auf dem besonderen lichttherapeutischen Leuchtmittel. Es erzeugt mit einer Intensität von bis zu 10.000 Lux ein natürliches Licht, dessen Qualität der von gesundem Tageslicht entspricht – und das ganz ohne UV-Belastung. Es gibt übrigens auch Lichtwecker, die Sie mit wechselnden Lichtfarben ganz sanft dem Klingeln entgegenleuchten. Eine Auswahl an verschiedenen Lampen finden Sie z.B. bei Hartlauer.

Tipp 2: Sprudelnd gegen Erkältungen

Besonders lästig im Herbst und Winter sind Erkältungen. Man schnieft, hustet und fühlt sich insgesamt unwohl. Doch Sie können einiges tun, um Erkältungen vorzubeugen. Es gibt die Klassiker: viel frisches Obst essen, eine Mütze anziehen und immer genug schlafen.

Und es gibt noch eine sehr wirksame und gleichzeitig angenehme Maßnahme, die Sie ganz einfach beim Fernsehen durchführen können: das Sprudelbad für die Füße. Das ca. 35 Grad warme Wasser wird langsam auf bis zu 42 Grad erwärmt, dann lagern Sie die Beine hoch und ruhen für 20 Minuten. Mit diesem entspannenden Tipp bekommen Sie sogar eine aufkeimende Erkältung wieder weg.

Tipp 3: Prima Klima

Ausgesprochen unangenehm und auch nicht besonders gesund ist die für den Winter typische trockene Heizungsluft. Doch dagegen gibt es wirksame Abhilfe: Ein Luftbefeuchter hält die Raumluft-Feuchtigkeit automatisch bei 40 – 95 %. Das verdampfende Wasser wird dabei wirksam gefiltert. Und die Ionisierungsfunktion neutralisiert unangenehme Gerüche – sehr hilfreich, wenn Sie wegen der Kälte schlecht lüften können. Bei einem guten Gerät kann man sogar die Intensität der Vernebelung an die Raumgröße und die persönliche Vorliebe anpassen. Und die mikrofeine Zerstäubung sorgt für einen gleichbleibend hohen Wirkungsgrad.

Lassen Sie es sich gut gehen!

Nichts ist schlimmer als eine Winterdepression. Die macht nämlich nicht nur traurig, sondern auch noch anfälliger für Erkältungen. Auch wenn Sie im Winter vermehrt darauf achten müssen, genügend Vitamine und Mineralien über Obst und Gemüse aufzunehmen sowie genügend zu trinken, sollten Sie sich regelmäßig etwas gönnen! Was macht Ihnen Freude? Laden Sie Ihre Freunde zum gemütlichen Spieleabend ein, machen Sie einen Spaziergang mit der ganzen Familie oder entspannen Sie im Spa – erlaubt ist, was gefällt!

Dieser Beitrag könnten Sie auch interessieren:

Mit starkem Immunsystem durch die kalten Tage

Getagged mit: , , , , , , ,
Veröffentlicht unter GESUNDHEIT, Guter Rat ist gratis

0 Kommentare