Die nächsten Themen

Tipps für einen gesunden Rücken, die neuesten Gleitsichtbrillen, der große Pulsuhren-Vergleich und viel, viel mehr...

Die beliebtesten Beiträge

Superfoods: Was können sie wirklich?

Anja

Heutzutage liest man online oder in Zeitschriften immer wieder von den sogenannten Superfoods. Die Frage ist nur, was wirklich an den gehypten Lebensmitteln dran ist und welche positiven Wirkungen sie haben. Wir haben uns für Sie die 5 bekanntesten Superfoods näher angesehen.

Generell ist zu sagen, dass “Superfoods” Lebensmittel sind, die außergewöhnlich viele Nährstoffe vorweisen. Sie unterstützen den menschlichen Körper und helfen der Gesundheit. Sie sind nicht industriell gefertigt und weisen keine Schadstoffe auf.

Granatapfel

Das ebenso köstliche wie umständlich zu schälende Obst hat unglaublich viele positive Wirkungen. Der Saft ist durch Polyphenole krebsfeindlich, unterstützt Krebstherapien und wirkt stark entzündungshemmend. Damit nicht genug: Auch bei Bluthochdruck, hohem Cholesterin oder Wechseljahrbeschwerden ist der Granatapfel wirkungsvoll. Ob als Saft oder im Müsli – der Granatapfel schmeckt auch noch richtig gut.

Avocado

Zurzeit sieht man Avocados überall: im Salat, auf Toasts oder als Aufstrich. Sie bestehen zwar zu einem Fünftel aus Fett, aber das macht gar nichts. Avocados verursachen nämlich kein Übergewicht und lassen auch den Cholesterinspiegel nicht in die Höhe schnellen. Sie eignen sich als Ersatz für herkömmliche Fette, wie z.B. Butter oder auch Schlagobers. Tipp: Sie können sogar eine Schokoladecreme oder ein Eis damit machen.

Kürbiskerne

Schlechte Haut oder Magnesiummangel? Dann passt eine Hand Kürbiskerne super in Ihren Salat, ins Müsli oder einfach als Zwischenmahlzeit! Darüber hinaus unterstützen Kürbiskerne auch die Harnwege und die Bekämpfung von Prostataproblemen. Durch den starken Zink-Gehalt sind Kürbiskerne auch gut für das Hautbild – da sagen wir auch nicht Nein.

Mandeln

Klein aber fein. Mandeln sind voller Ballaststoffe, die u.a. der Darmflora gut tun. Außerdem enthalten die Nüsse eine Vielfalt an Vitaminen und Nährstoffen sowie ungesättigte Fettsäuren. Mit einer Handvoll am Tag können Sie Ihr Immunsystem so richtig boosten und gleichzeitig Vorsorge betreiben – auch bei Bluthochdruck oder Diabetes.

Beeren

Himbeeren, Brombeeren, Ribiseln, Stachelbeeren und Heidelbeeren – sie alle sind voller Antioxidantien und pushen das Immunsystem. Achten Sie hierbei jedoch auf die Herkunft und Qualität der Beeren. Stark kultivierte Sorten aus dem Supermarkt schmecken zwar toll, haben aber kaum wichtige Nährstoffe. Kaufen Sie deshalb regional und bewusst ein!

Superfood BeerenFazit

Sicherlich sind Superfoods derzeit in allen Medien und werden bis in die Extreme als Werbeaufhänger benutzt. Wichtig ist, dass Sie mit offenen Augen Ihre Lebensmittel einkaufen und einen allgemein gesunden Lebensstil pflegen. Superfoods alleine heilen nämlich keine Krankheiten – sie helfen Beschwerden zu lindern, sie wirken unterstützend und vorbeugend. Bauen Sie diese Lebensmittel gezielt in Ihren Alltag ein und überzeugen Sie sich selbst!

Getagged mit: , ,
Veröffentlicht unter GESUNDHEIT

0 Kommentare