Die nächsten Themen

Tipps für einen gesunden Rücken, die neuesten Gleitsichtbrillen, der große Pulsuhren-Vergleich und viel, viel mehr...

Die beliebtesten Beiträge

Natürlich schön mit gesunder Haut

Sara

Schöne Haut und ein gesunder Teint – wer wünscht sich nicht ein frisches und natürliches Aussehen. Wo liegt das Geheimnis? Für die spezielle Hautpflege muss nicht immer ein kleines Vermögen ausgegeben werden. Auch so gibt es unbestritten den einen oder anderen Trick, den Sie im Alltag beherzigen können, um Ihre Haut strahlen zu lassen.

Gepflegtes Äußeres fängt mit der Hautpflege an

Abhängig vom Hauttyp gehören zur Pflege auch verschiedene Cremes. Da fetthaltige Pflege oft nicht sinnvoll ist, reicht meist schon ein feuchtigkeitsspendendes Gel – besonders bei trockener Haut. Generell ist es ratsam, auf Produkte mit chemischen Zusätzen und Konservierungsmitteln zu verzichten.

Vitamin C – der Anti-Aging-Kick

Vitamin C hat sich in seiner Anti-Aging-Wirkung bewährt. Der Stoff kurbelt die Produktion von Kollagen an, was sich wiederum wesentlich auf das Hautbild auswirkt. Es schützt auch vor Erkältungskrankheiten, die unsere Haut fahl erscheinen lassen. Zusätzlich hemmt Vitamin C die Entstehung von Pigmentflecken und Akne. Trägt man Vitamin C auf die Haut auf, dringen die Wirkstoffe in tiefliegende Hautschichten, wo sie gegen den Alterungsprozess ankämpfen. Studien haben gezeigt, dass Vitamin C die übermäßige Melaninbildung hemmt, die Haut vor UV-Strahlung schützt und somit der Bildung von Altersflecken entgegenwirkt.

Beauty Food

Versorgen Sie sich mit Antioxidantien (Vitamin C, Beta Carotin und Vitamin E) und entscheiden Sie sich für gesunde Fette, wie Avocados, Nüsse und Samen. Diese Lebensmittel enthalten zusätzlich eine Portion Vitamin E. Die Haut ist das größte Organ des Körpers. Damit sie ihre Funktionen als Schutzschicht, Regulator des Wasserhaushalts und der Temperatur, sowie der Sinneswahrnehmung und Kommunikation erfüllen kann, ist die Pflege der Haut besonders wichtig – auch von innen.

Zucker und zu viel Stärke aus Weißmehlprodukten können das Kollagen in der Haut angreifen. Weißmehlprodukte sollten Sie nur in Maßen essen und stattdessen lieber auf vollwertige Kohlenhydrate, die in Obst, Gemüse, Bohnen und Vollkornprodukten enthalten sind, zurückgreifen.

 Gesunder Schlaf

Klingt vielleicht banal, ist aber für ein schönes Hautbild essenziell. Achten Sie strikt darauf, genügend Schlaf zu bekommen – mindestens sechs bis acht Stunden pro Nacht. Denn nur so können sich die Haut und das Immunsystem von den Strapazen des Tages erholen. In der Nacht werden neue Zellen gebildet, die für ein frisches Hautbild sorgen. Stressfaktoren sollten hierbei gemieden werden. Wer abends stirnrunzelnd im Bett liegt, sorgt nicht nur für schlechten Schlaf, sondern auch für frühe Falten.

 

 

Veröffentlicht unter GESUNDHEIT

0 Kommentare